V 60 366

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die V60 – noch in Orientrot – vor ihrer Aufarbeitung im Bw Heilbronn

Die Diesel-Rangierlok V 60 366 ist seit 2004 im Sammlungsbestand des SEH eingestellt. Unserem Mitglied Uwe Jöstingmeier ist es zu verdanken, dass die Rangierlok, die zuletzt in Kornwestheim beheimatet war, jetzt in Heilbronn eine neue Heimat gefunden hat. Unter seiner Leitung finden nun auch die Arbeiten an der V 60 statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die V 60 wartet in der Werkstatt auf ihr neues Farbkleid

Seit März 2005 wird nun an der V 60 gearbeitet. Sie soll voll betriebfähig aufgearbeitet werden. Liebhaber werden also bald wieder den typischen „Sound“ des Maybach GTO 6A Motors hören können. Zudem erhält sie die ursprüngliche Farbgebung, die sie bei der Auslieferung an die Deutsche Bundesbahn hatte.

 

 

 

 

 

 

Räder der V 60 vor und nach der Aufarbeitung. Ein echter Blickfang.

Der orientrote Lack der V 60 366 war noch in einwandfreiem Zustand und wies keinerlei Rost auf. Deshalb wurde der alte Lack nur angeschliffen, bevor jetzt die neue Lackschicht aufgetragen wird. Bald wird die V 60 also wieder in wunderschöner Farbgebung den SEH-Besuchern präsentiert werden können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

        Martin und Gerhard vor der V60      Die Lackierarbeiten haben begonnen

 

Auch die Arbeiten an der Elektrik und am Motor sind bereits in vollem Gange. Das Ziel des Projektteams ist es, dass die V 60 noch dieses Jahr ihre Betriebsfähigkeit erlangt und somit ein weiteres Schmuckstück in unserem Museum in Heilbronn wird!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Die V 60 hat bald ihre ursprüngliche Farbgebung wieder 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

37302
a_img006_1
a_img008_2
a_img010_1
a_img012
a_img014
a_img016
a_img018

Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn