Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

                    Wochenbericht-Archiv

 

                                     Hier finden Sie alle alten Wochenberichte

 

20. bis 23.03.2014:
 

Kessel-HU 38 3199

Nach nun fast eineinhalb Jahren anstrengender Arbeit unserer Aktivenmannschaft, über die wir hier ausführlich berichteten, und dem mehrmaligen großen Einsatz der Eisenbahnwerkstätten Krefeld konnte am Donnerstag, dem 20.03.2014, zum ersten Mal wieder ein Feuer in der Feuerbüchse unserer P8, anlässlich der Warmdruckprobe unter der Aufsicht des Kesselsachverständigen, entzündet werden.
Am selbigen und dem darauf folgenden Tag mussten dann noch ein paar kleinere Arbeiten an einzelnen undichten Stellen und kleinere Nacharbeiten an der Luft-, Speise- und Strahlpumpe, sowie der Lichtmaschine, die beim erstmaligen Beaufschlagen mit Dampf nach dieser langen Abstellzeit nicht unüblich sind, erledigt werden.

Erstmalig in diesem Jahr steigt wieder Rauch aus dem Schornstein der 38 3199.

Zusätzlich wurden am Donnerstag von den EWK die Schieber über vorherige Berechnung der genauen Lage neu eingestellt und abschließend beim Verfahren auf an unser Museum angrenzenden DB-Gleisen deren Stimmigkeit akustisch überprüft.

Am Samstag wurden dann noch kleinere Arbeiten an den Rückstoßventilen der Luftpumpe sowie kleinere optische Arbeiten erledigt. Zeitgleich wurde ein aus drei Spantenwagen bestehender Zug vorbereitet, der als Anhängelast für die am Sonntag stattgefundene Probefahrt von Heilbronn nach Öhringen und zurück genutzt wurde.

Nach all der harten Arbeiten konnte unsere P8 dann am Sonntag bei der Probefahrt ihre Funktionsfähigkeit unter Beweis stellen und den kurzen Personenzug problemlos und ohne besondere Vorkommnisse von Heilbronn nach Öhringen und zurück befördern. Nachfolgend davon ein paar Bilder:

Bereit zur Abfahrt auf Gleis 2 des Heilbronner Hbf.


 


Ankunft in Öhringen.

Abschließend bleibt, sich bei allen, die beim langen und beschwerlichen Projekt der Kessel-Hauptuntersuchung und Sanierung der 38 3199 mitgeholfen haben, zu bedanken und unserer P8 eine schadfreie und einsatz- und ertragsreiche Zeit zu wünschen.


Pwghs 54

Die Bestandteile der in der vergangenen Woche vollständig zerlegten und gesäuberten Achslagergehäuse der beiden Pwghs-Radsätze wurden äußerlich blank geschliffen und anschließend grundiert.


 

Zurück zum Wochenbericht-Archiv