Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

                    Wochenbericht-Archiv

 

                                     Hier finden Sie alle alten Wochenberichte

 

30.08.2014:


Veranstaltung

An diesem Samstag feierte die Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen Stuttgart e.V. (GES) die Wiederinbetriebnahme ihrer württembergischen T3 930. Da die T3 im Jahr 1905 bei der Heilbronner Maschinenfabrik gebaut wurde, bot es sich an die Feier in unserem Museum im ehemaligen Bahnbetriebswerk Heilbronn durchzuführen.

Nach mehreren Reden und einem gemütlichen Mittagsessen in unserem historischen Ringlokschuppen wurde die T3  noch auf den Namen Thomas getauft, in Gedenken an den leider verstorbenen ersten Projektleiter Thomas Kirchner.

Nach Ende der Veranstaltung wurde noch die jahrelang bei uns hinterstelle GES-Lok 6 "Margarete" mit der T3 gekuppelt bevor es dann mit dem von der E94 088 gezogenen Sonderzug wieder zurück in die Heimat ging.


Aufnahme der Rückfahrt des Sonderzuges mit der T3 und der Lok 6 bei Lauffen, © Dirk Enterlein


Drehscheiben-Sanierung

Nach Ende der Veranstaltung zur Präsentation der württembergischen T3 der GES gingen in unserem Museum die regulären Arbeiten an unseren Projekten weiter. An unserer Drehscheibe wurde, nachdem in den vergangenen Wochen die wichtigsten Stellen von Rost, Schmutz und alter Schutzfarbe befreit und grundiert worden waren, die hintere Hälfte der Drehscheibenbrücke von innen mit einem speziellen Schutzlack gestrichen.



Pwghs 54

Es wurden weitere Stellen des Fahrzeugaufbaus im Bereich des Daches von Rost und alter Farbe befreit und die bisher gesäuberten Stellen anschließend grundiert.
 

Oppeln-HU

Die Hauptuntersuchung des 84 678 Oppeln, die zu unserer Taubertalfahrt am 03.10. abgeschloßen sein soll, schreitet vielen kleinen Schritten voran. So wurde die Bremsanlage des Wagens in ihre Bestandteile zerlegt und die Bolzen und Buchsen auf deren Zustand untersucht. Zudem wurden einige Kleinteile, wie Spannbänder der Hilfsluftbehälter, Lösezüge, Handbremsenkurbel, Kuppel, usw., von Rost und alter Farbe befreit.

 

Sonstiges

Neben der Veranstaltung der GES und den oben aufgeführten Arbeiten wurde auch ein großer Teil der Zeit für Vorbereitungen für unser am kommenden Wochenende stattfindendes Dampflokfest verwendet.
 

Zurück zum Wochenbericht-Archiv