Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

                    Wochenbericht-Archiv

 

                                     Hier finden Sie alle alten Wochenberichte

 

14. bis 17.05.2015:

 

Ehrenheizerkurs

Vom 14. auf den 15. Mai fand bei uns zum ersten Mal der so genannte Ehrenheizerkurs statt, bei dem den Teilnehmern die Möglichkeit geboten wurde die Technik einer Dampflokomotive hautnah kennen zu lernen, selbst beim Vorbereiten und Anheizen unserer P8 Hand anzulegen und bei abschließenden Fahrten durch den Heilbronner Hauptbahnhof die gelernten Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Anheizen der P8 und Abschmieren der Stangenlager am Donnerstagnachmittag.

Nach mehrstündigem theoretischen Unterricht und einer Sicherheitsunterweisung am Vormittag des ersten Tages, sowie einem ausgiebigen Mittagsessen ging es an das Anheizen der Lok, wobei zeitgleich die äußeren Schmiergefäße der Lok gefüllt und die Kohle auf dem Tender vorgeholt wurde.
Am zweiten Tag wurde dann noch gemeinsam der Aschkasten und die Rauchkammer der P8 geleert und die Lok für die abschließenden Fahrten durch den Heilbronner Hbf gesäubert.

Säuberung der P8 vor den Ausfahrten in den Heilbronner Hauptbahnhof am Freitag.

Nach Abschluss der Fahrten gab es für jeden Teilnehmer noch eine Urkunde für die Teilnahme am Ehrenheizerkurs, womit der zweitägige Kurs, der von allen Beteiligten sehr positiv aufgenommen wurde und den wir in der kommenden Zeit sehr wahrscheinlich wiederholen werden, zum Abschluss kam.
 

Pwghs 54

Am Freitag wurden die Blechtafeln für das neue Dach unseres zukünftigen Begleitwagens geliefert, sodass nun endlich der letzte große Arbeitspunkt an der Hauptuntersuchung des Pwghs 54 abgearbeitet werden kann. Ein Großteil der Blechtafeln wurde auch sogleich auf das vorhandene, sanierte Holzdach geschraubt und die Blechüberlappungen versiegelt.

 

Achsen-Projekt

Nachdem wir schon im vergangen Jahr ein umfangreiches Achsen-Projekt, bei dem unter anderem die E44- Achse im Eingangsbereich, die Speichenachsen unseres G10, sowie die Achsen des "Oppeln" und des Pwghs 54 aufgearbeitet wurden, steht nun wieder eine umfangreiche Aufarbeitung von Achsen auf dem Plan. Hierbei müssen je zwei Achsen-Paare vollständig aufgearbeitet und geprüft werden, um zukünftig unter dem "Erfurt" und der "Läpple-Donnerbüchse" zum Einsatz zu kommen. Zusätzlich zu diesen vier Radsätzen werden noch drei weitere Achsen als Reserve zur Ultraschall- und Magnetpulveranrissprüfung vorbereitet.
Die ersten fünf Radsätze wurden dafür an diesem Samstag mit dem Hochdruckreiniger grob gesäubert.

Anschließend wurde bei der ersten Achse mit dem Entfernen der alten Farbe und angesammeltem Dreck mithilfe von Druckluftnadlern begonnen.

 

Familientag

An diesem Sonntag fand nach dem Saisonauftakt zu Ostern der zweite Familientag in unserem Museum statt. Dabei wurden wieder die beliebten Führerstandsmitfahrten auf unserer V20, sowie eine Vielzahl verschiedener Aktivitäten für unsere kleinen Besucher angeboten.

Als Ersatz für unsere zur Zeit leider schadhafte Kindereisenbahn wurde auf dem Geländeabschnitt des 7¼"-Bahnhofes ein kleiner Kinderspielplatz eingerichtet.

 

Sonstiges

Das durch den Feiertag verlängerte Wochenende wurde unter anderem zur Reinigung einzelner Museumsfahrzeuge genutzt. So wurde der seit Ende Mai 2013 vollständig aufgearbeitete Bierwagen, in dem unsere Biertischgarnituren und sonstige Ausrüstungen für Veranstaltungen untergebracht sind und der seither aus Gründen des Platzmangels die meiste Zeit im Freien stand, gründlich gesäubert und poliert.

Ebenso wurden die beiden Betriebsdieselloks Köf 4714 "Chantal" und die V20 101 mit dem Hochdruckreiniger von angefallenem Schmutz befreit.

 

Zurück zum Wochenbericht-Archiv