Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

                    Wochenbericht-Archiv

 

                                     Hier finden Sie alle alten Wochenberichte

 

30. und 31.05.2015:

 

Gelände

Nachdem die letzte Teilsanierung unseres Bohlenwegs entlang der Drehscheibe und in den Ringlokschuppen knapp sieben Jahre zurückliegt und an einigen Stellen die Unterkonstruktion langsam morsch wurde, wurde beschlossen, den Großteil des Bohlenwegs neu anzufertigen.
Hierzu wurde nun am Freitag das bereits imprägnierte Holz geliefert, sodass am Samstag mit dem Zusägen der Balken für die Unterkonstruktion und der ersten Bretter für den neuen Zugangsweg zum Ringlokschuppen auf Gleis 2 begonnen werden konnte.

Zeitgleich wurde im Rahmen der Vorbereitungen für unsere in zwei Wochen stattfindenden Dampftage die von uns genutzten Stände des Neubauschuppens, in denen sich während der Veranstaltung die Essens- und Getränkeausgabe sowie Sitzmöglichkeiten befinden, aufgeräumt und der Boden gründlich gereinigt.

Zudem wurden auch einige Gleisbaugegenstände sowie Teile der in Aufarbeitung befindlichen "Erfurt"-Donnerbüchse, die in diesem Bereich lagen in einem Güterwagen eingelagert.
 

Pwghs 54

An diesem Wochenende konnten nun die letzten Arbeiten am neuen Blechdach des Pwghs 54 abgeschlossen werden. Dabei wurden die Blechstreifen in der Mitte des Daches und die vorderen und hinteren Abschlusskanten verschraubt und versiegelt. Somit verbleibt von den vorrangigen Arbeiten zum Abschluss der Hauptuntersuchung nur noch die Beschriftung des Wagens die bis zu Dampftagen angebracht werden soll.

 

Sonstiges

Unter anderem wurden auch die Arbeiten an der vor vier Wochen begonnenen Aufarbeitung diverser Dampfheizungskupplungen fortgesetzt. Dabei wurden die Bestandteile von Schmutz und Rost gesäubert und die stählernen Leitungsbestandteile anschließend mit spezieller hitzebeständiger Farbe gestrichen. Ebenso gingen auch die Arbeiten am Achsen-Projekt voran, wobei der beim letzten Mal begonnene Radsatz weiter von Schmutz, Rost und alter Farbe befreit wurde.

Zudem wurden die Schutzgitter der Entwässerungsleitung der Heizkupplungen, nachdem diese ebenfalls von Schmutz und Rost befreit wurden, mit Grundierung versehen.

 

Gmeinder-Lok

Da bei einer ersten Begutachtung an der vor vier Wochen an uns überlassenen Kleinlok, die 1971 von Gmeinder & Co. in Mosbach hergestellt wurde, festgestellt wurde, dass der Motor sich nicht mehr bewegt, wurde selbiger nach erfolgter Reinigung geöffnet und dabei ein festsitzender Kolben samt Zylinder ausgebaut. Der Motor wird nun nach und nach als kleines Nebenprojekt eines unserer Aktiven instand gesetzt.

 

Oldtimer-Ausfahrt

Am Sonntag wurde unser Museum mal wieder Ziel einer Ausfahrt historischer Straßenfahrzeuge. Nachdem vor vier Wochen bereits historische Lastkraftwagen auf unserem Gelände zu sehen waren, trafen sich dieses Mal alte Personenkraftwagen aus dem Karlsruher Raum für eine kleine Ausfahrt zu unserem Museum.


 

Zurück zum Wochenbericht-Archiv