Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

                    Wochenbericht-Archiv

 

                                     Hier finden Sie alle alten Wochenberichte

 

27.06.2015:

 

Wagenzug

Neben diversen Aufräumarbeiten wurden an diesem Samstag zum Großen Teil Arbeiten an unserem Plattformwagenzug durchgeführt. An der Donnerbüchse "84 678 Oppeln" wurden einzelne Bereiche des Daches, sowie einzelne Stellen am Wagenkasten, die von leichten Aufrostungen betroffen waren, sauber verschliffen und neu verschweißt.
Zudem wurde am ersten unserer beiden Neuzugänge ein Teil der Außenbeblechung zur Begutachtung des darunter liegenden Holzaufbaus demontiert, da schon vor Übernahme der beiden schweizerischen Plattformwagen bei einer ersten äußerlichen Besichtigung leichte Wölbungen und Ausbeulungen festzustellen waren. Hierbei wurden bisher allerdings keine größeren Schäden an der Holzkonstruktion des Wagenkastens festgestellt.

 

württ. T3

Im Rahmen der Abarbeitung alter, teilweise von nicht mehr im Verein aktiven Mitgliedern begonnenen, Projekte wurden in den letzten Wochen die ersten Vorbereitungen zur Fortsetzung der Aufarbeitung unserer württembergischen T3 "888", die 1912 von der Maschinenbau-Gesellschaft-Heilbronn unter der Fabriknummer 595 an die Königlich Württembergische Staatseisenbahn (K.W.St.E) ausgeliefert wurde.
Hierzu wurde auf Stand 14 unseres Ringlokschuppens, in dem sich im hinteren Bereich schon seit längerer Zeit der Kessel, die Achsen, sowie verschiedene Anbauteile der T3 befinden, aufgeräumt und der seither im Freien unter Planen abgestellte Rahmen der württembergischen Tenderlokomotive auf den nun für dieses Projekt vorbereite Lokschuppenstand geschoben.
Ziel des wieder aufgenommenen Projektes ist es, die in Vereinseigentum befindliche T3 als rollfähiges Exponat wieder annähernd in ihren Auslieferungszustand zurückzuversetzen, so gut dies mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln möglich ist.

 

Sonstiges

Von Freitag auf Samstag nächtigte die 52 7596 der Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V., die auf der Rückreise von Meinigen nach Rottweil bei uns zum Wasser fassen, Ausschlacken und Abschmieren Station machte.

Am frühen Samstagmorgen verabschiedete sich diese dann zusammen mit der seit unseren Dampftagen bei uns untergestellten und am Freitagabend angeheizten 86 333 der Wutachtalbahn e.V. und den von 2007 bis Mai 2015 von uns eingesetzten drei EFZ-Spantenwagen, die nun nach Ablauf der Untersuchungsfristen und Auslauf des Mietvertrages wieder an die Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V. zurück gehen, in Richtung Rottweil.

Außerdem wurden an diesem Samstag, nachdem während der zahlreichen Regenschauer ein stellenweißes Überlaufen der Dachrinnen unseres Ringlokschuppens beobachtet werden konnte, diese von angefallenem Laub befreit und gesäubert.
Des Weiteren wurde auch neues Anheizholz, das diese Woche bei uns angeliefert wurde, sortiert und in unseren hierfür genutzten G10 eingelagert.

 

Zurück zum Wochenbericht-Archiv