Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

                    Wochenbericht-Archiv

 

                                     Hier finden Sie alle alten Wochenberichte

 

04.07.2015:

 

Pwghs 54

Bevor am 15. Juli im Rahmen einer Charterfahrt der erste Einsatz unseres neuen Begleitwagens ansteht, wurden an diesem Wochenende noch einmal ein paar kleinere Nacharbeiten am Wagenkasten durchgeführt. Dabei wurde auch die bisher an einer Kante fehlenden Bremsecken aufgemalt, sowie einzelne Farbausbesserungen vorgenommen.

 

Wagenzug

Die beim "Oppeln" am vergangenen Wochenende geschweißten und anschließend grundierten Schadstellen wurden nun zum Abschluss mit neuer Farbe versehen. Zudem wurden die am ABi 430 demontierten Blechtafeln, nachdem die darunter liegende Holzkonstruktion begutachtet und gesäubert, sowie die Öffnungsmechanismen der Fenster an den geöffneten Stellen geschmiert wurden, mit neuen Schrauben am Wagenkasten befestigt.

 

80 014

Ein weiteres altes, nicht vollständig abgeschlossenes Projekt, ist die optische Aufarbeitung der Tenderdampflokomotive 80 014. Unter Anderem ist hierbei schon seit Längerem die Wiederanbringung der Treib- und Schwingstangen geplant, wofür seinerzeit auch schon mit der Neuanfertigung der Lagerbestandteile der Treibstangen begonnen wurde, da die originalen Teile nicht mehr vorhanden waren. Bevor diese allerdings nun fertig gestellt und zusammen mit den noch optisch aufzuarbeitenden Treibstangen an der 80er montiert werden können, gilt es in erster Linie die seit mehreren Jahren nicht mehr bewegten Kolben und Schieber auszubauen, die Kolbenringe zu entfernen, die Laufflächen zu säubern und zu fetten und gegebenenfalls die zugehörigen Tragbuchsen zu erneuern.
Hierzu wurden nun die vorderen Zylinder- und Schieberdeckel gelöst und mit dem Ausbau der Schieber begonnen, was sich aufgrund der langen Stillstandszeit als äußerst mühsam erwies.

 

Sonstiges

Auch trotz der zum Arbeiten im Freien unangenehm hohen Temperaturen wurden an diesem Samstag im Freigelände einige Arbeiten ausgeführt. So wurde zum Einen der seit einiger Zeit beschädigte Gleisabschluss des Gleises 451a, das als Verlängerung des Kanalgleises über die Drehscheibe hinaus zum Abstellen von Kleinlokomotiven im Jahr 2010 neu angelegt wurde, neu verschweißt und dieser anschließend blank geschliffen, grundiert und zum Schluss gelb gestrichen.

Zum Anderen wurde die in unserem Außenkanal angefallene Schlacke der letzten Wochen in dafür vorgesehene Big Bags geschaufelt und an unserer Sammelstelle hinter dem Ringlokschuppen zwischengelagert.

 

Zurück zum Wochenbericht-Archiv