Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

                    Wochenbericht-Archiv

 

                                     Hier finden Sie alle alten Wochenberichte

 

19.09.2015:

 

Achsen-Projekt

Nach wochenlanger Vorbereitung von inzwischen insgesamt elf Radsätzen, elf Zughaken und sechs Druckluftbehältern wurden von Freitag auf Samstag nun die entsprechenden Prüfungen durch einen Sachverständigen durchgeführt. Dabei wurden die Radscheiben der Radsätze und die Zughaken mittels Magnetpulveranrissprüfung und die Achswellen, sowie die Wanddicken der Druckluftbehälter mittels Ultraschall untersucht. Zusätzlich wurden die Druckluftbehälter mit einem Endoskop von innen begutachtet und abschließend mit Wasser gefüllt und mit dem doppelten Behälterhöchstdruck abgedrückt.

 

Drehscheibensanierung

Nachdem das betriebliche Herz unseres Geländes beim Dampflokfest am vergangenen Wochenende wieder im Dauereinsatz war, wurden an diesem Samstag mit den längst überfälligen Arbeiten zur Sanierung des Königsstuhls, dem zentralen Drehpunkt der Drehscheibe, fortgefahren. Hierzu wurde das leicht marode Schutzgehäuse der Schleifringe, die die Stromzufuhr zum Drehscheibenhäuschen übertragen, mitsamt den zugehörigen Schleifkontakten demontiert. Zeitgleich wurde mit der Säuberung der Auflagefläche des Königsstuhls begonnen. Das Schutzgehäuse, sowie die zugehörigen Befestigungen der Schleifkontakte werden nun in den kommenden Wochen vollständig erneuert.
Da durch diese Instandsetzungsarbeiten der elektrische Teil der Drehscheibe für die Dauer der Arbeiten außer Betrieb ist, müssen die anstehenden Rangierarbeiten, die über die Drehscheibe verlaufen, nun mit Hilfe des Handantriebs durchgeführt werden, was größtenteils mit erheblichem Kraftaufwand verbunden ist.

 

Sonstiges

Neben den aufwendigen Rangierarbeiten zum Verräumen der zum Dampflokfest aus dem Ringlokschuppen geräumten Fahrzeuge, die durch den Wegfall des elektrischen Drehscheibenantriebs noch erschwert wurden, wurde auch der Altbauteil unseres Ringlokschuppens aufgeräumt und gesäubert. Auch an unserer P8 standen wieder die üblichen Arbeiten der Säuberung des Rostes, des Aschkastens und der Rauchkammer auf dem Programm.

 

Zurück zum Wochenbericht-Archiv