Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

                    Wochenbericht-Archiv

 

                                     Hier finden Sie alle alten Wochenberichte

 

03. bis 05.06.2017:

 

Das SEH unterwegs

Zum inzwischen dritten Mal in Folge veranstalteten wir am Pfingstmontag eine Dampfsonderfahrt zum Kuchen- und Brunnenfest nach Schwäbisch Hall. Nach Abstellung unserer P8 zur anstehenden Grundsanierung zog dieses Mal die 50 2988 der Dampflokfreunde Schwarzwald-Baar e.V., die als letzte betriebsfähig erhaltene Lok der Baureihe 50 der ehemaligen Deutschen Bundesbahn schon zu Planzeiten auf der Hohenlohebahn zum Einsatz kam, unseren Plattformwagenzug von Heilbronn aus über Öhringen und Wackershofen nach Schwäbisch Hall und zur Abstellung des Zuges weiter bis Schwäbisch Hall-Hessental.

Durchfahrt unseres Dampfzuges bei Bitzfeld (© Ulrich Klaus).

Nach Umfahren des Zuges und einer knapp vierstündigen Pause ging es dann wieder auf die entspannte Rückfahrt mit den entsprechenden Zwischenhalten in Schwäbisch Hall, Wackershofen und Öhringen nach Heilbronn.

Unser Dampfzug mit 50 2988 bei der Abstellung in Schwäbisch Hall-Hessental.
 

württ. T3

Neben diversen Vorbereitungsarbeiten für unsere Dampfzugfahrt nach Schwäbisch Hall wurden am Samstag auch an unseren regulären Projekten weiter gearbeitet. So wurden am Fahrzeugrahmen unserer württembergischen T3 weitere Flächen sauber geschliffen und anschließend mit Grundierung versehen, sowie einige schwergängige Gewinde der Schieberdeckel nachgeschnitten. Zudem wurden weitere bisher nur grundierte Bestandteile der Achsfederung mit Farbe versehen.

 

Erfurt-HU

Die beiden in der vergangenen Woche gesäuberten und grundierten Pufferhülsen wurden inzwischen mit schwarzer Farbe versehen. Außerdem wurden kleinere Anpassungsarbeiten an den neuen hinteren Pufferbohlenwinkeln vorgenommen.
 

"Lotte"

Am nun längere Zeit ruhendem Nebenprojekt der betriebfähigen Aufarbeitung der 1971 von der Firma Gmeinder & Co. in Mosbach gebauten Kleinlok, die bei uns den Namen "Lotte" erhalten hat, konnte an diesem Sonntag die Aufarbeitung des Motors zu großen Teilen abgeschlossen werden. Nachdem bedingt durch die lange Standzeit nochmals alle wichtigen Komponenten des Motors nachgearbeitet wurden, wurde dieser nun wieder komplettiert und abschließend ein zufriedenstellender Probelauf durchgeführt.

 

Gelände

Auch an diesem Wochenende wurde wieder einige Grünpflegearbeiten ausgeführt, wobei die Rasenflächen im Eingangsbereich, sowie in der Drehscheibengrube gemäht wurden.

 

Zurück zum Wochenbericht-Archiv