Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

                    Wochenbericht-Archiv

 

                                     Hier finden Sie alle alten Wochenberichte

 

03. und 07.10.2017:

 

Das SEH unterwegs

Wie schon seit ein paar Jahren Tradition, startete unser Dampfzug auch in diesem Jahr wieder am 03. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, zu einer erlebnisreichen Fahrt. In diesem Jahr ging es dabei, nach der guten Annahme unserer Fahrt vom 05.06.2016, wieder über die Geislinger Steige nach Ulm.
Um 09:00 Uhr startete unser von der 50 2988 der Dampflokfreunde Schwarzwald-Baar e.V. gezogene und aus unseren beiden Donnerbüchsen, dem Schweizer Wagen "ABi 431", zwei Spantenwagen der GES und unserem Pwghs 54 bestehende Dampfsonderzug am Heilbronner Hbf und führte mit einem weiteren Zustiegshalt in Bietigheim-Bissingen vorbei an der Landeshauptstadt Stuttgart zu unserem ersten Zwischenstopp in Geislingen an der Steige, wo unsere Zuglok mit Wasser versorgt und für die Fahrt über die 1850 als erste Gebirgsbahn Europas erbaute Geislinger Steige vorbereitet wurde.

50 2988 mit unserem Dampfsonderzug beim Wasserhalt in Geislingen.

Nach der erlebnisreichen Fahrt über die Geislinger Steige ging es die letzten Kilometer über die Filstalbahn zu unserem Zielbahnhof Ulm.
Nachdem die 50er über ein Gleisdreieck gedreht wurde ging es nach knapp dreieinhalbstündigem Aufenthalt wieder auf die zügige Heimreise, wobei in Geislingen nochmals ein kurzer Halt zur Ergänzung der Wasservorräte der 50 2988 eingelegt wurde, über Bietigheim-Bissingen nach Heilbronn.
 

ABi 430

Am Samstag gingen die Arbeiten neben den Reinigung der Innenräume unseres Wagenzugs wieder regulär an unseren Projekten voran. Bei unserem Schweizer Wagen "ABi 430" wurden dabei die letzten langen Befestigungsleisten der äußeren Blechverkleidung sauber geschliffen und für die Grundierung vorbereitet.

 

württ. T3

An der vorderen Pufferbohle unserer württembergischen T3 wurden einige festsitzende Befestigungsschrauben gelöst, sowie einzelne abgebrochene Schraubenreste aus den jeweiligen Befestigungsgewinden ausgebohrt.
 

80 014

Von unserer Jugendgruppe wurde mit der Neulackierung der Radsterne der 80 014 begonnen.

 

Zurück zum Wochenbericht-Archiv